Direct access to content Direct access to navigation
News4Kids - Nachrichten und Wissen für Kinder und Jugendliche
Suchen

Experten zählen weniger Verkehrstote im Januar

25. März 2017

Im Januar 2017 sind weniger Menschen bei Verkehrsunfällen gestorben als noch im Jahr zuvor. Das haben Fachleute am Freitag bekannt gegeben.

Die Experten arbeiten beim Statistischen Bundesamt in der Stadt Wiesbaden im Bundesland Hessen. Sie sammeln Zahlen und Daten über ganz verschiedene Themen. So erfahren sie viel über die Menschen, Firmen oder Schulen in unserem Land. Regelmäßig veröffentlichen sie das, was sie über uns herausgefunden haben. Auch mit dem Verkehr in Deutschland beschäftigen sich die Statistiker.

Schon Kinder wissen: Der Straßenverkehr kann gefährlich sein. Jedes Jahr verunglücken viele Menschen auf der Straße. Oftmals nimmt nur das Auto oder das Fahrrad Schaden. Doch nicht immer geht es so glimpflich aus. Wir können uns bei Unfällen verletzen, manchmal richtig schwer. Nicht alle Verunglückten überleben. Die Experten in Wiesbaden haben sich Zahlen angeschaut. Sie sagen: Im Januar 2017 wurden 234 Menschen bei Unfällen so schwer verletzt, dass sie nicht mehr geheilt werden konnten. Das waren 5 Personen weniger als im Januar 2016.

(AfK)