Direct access to content Direct access to navigation
News4Kids - Nachrichten und Wissen für Kinder und Jugendliche
Suchen

Deutsches Rotes Kreuz: Mehr Spenden für Ost-Afrika dringend benötigt

17. April 2017

Rund 20 Millionen Menschen in Ost-Afrika leiden Hunger. Ihnen müsse dringend geholfen werden, mahnt das Deutsche Rote Kreuz (abgekürzt: DRK). Die Deutschen spenden zwar bereitwillig. Dennoch reicht das Geld nicht.

Das hat der Chef des DRK der "Neuen Osnabrücker Zeitung" gesagt. Rudolf Seiters rief daher dazu auf, die Hungernden in den afrikanischen Ländern Südsudan, Nigeria, Somalia und im Jemen mit mehr Geld zu unterstützen. "Die Welt darf nicht wegschauen." Es sei dringend, sagte er. "Wenn wir jetzt nicht helfen, droht die größte humanitäre Katastrophe seit Jahrzehnten."

Rudolf Seiters lobte zwar, dass die Menschen in Deutschland sehr hilfsbereit seien. Allerdings reicht das Geld einfach nicht aus. Der DRK-Chef beklagte, dass zu wenige Staaten auf der Welt dem afrikanischen Kontinent helfen. Zugleich warnte er, dass die Hungersnot sich noch verschlimmern werde. "Das heißt, wir brauchen einen langen Atem", so der Experte.

(AfK)