Direct access to content Direct access to navigation
News4Kids - Nachrichten und Wissen für Kinder
Suchen

Frank-Walter Steinmeier wird Bundespräsident

JPEG - 27.6 kB
Frank-Walter Steinmeier wird der nächste Bundespräsident. (Bild: Marc Müller / MSC, Wikimedia, CC BY 3.0 DE)

12. Februar 2017

Der Bundespräsident ist der ranghöchste Politiker Deutschlands. Jetzt wurde er neu gewählt.

Am Sonntag sind in Berlin mehr als 1200 Männer und Frauen zusammengekommen, um zu entscheiden, wer im März neuer Bundespräsident werden soll. 931 stimmten für den 61-jährigen SPD-Mann Frank-Walter Steinmeier. Vor Kurzem war er noch deutscher Außenminister.

Frank-Walter Steinmeier sagte, er habe Respekt vor seiner neuen Aufgabe. Es sei nicht leicht, ein guter Bundespräsident zu sein, so der Politiker. Derzeit ist Joachim Gauck noch das deutsche Staatsoberhaupt. Im März wird er den Posten an Frank-Walter Steinmeier abgeben.

Gewählt wird der Bundespräsident von der Bundesversammlung. Die kommt nur aus diesem Anlass zusammen. Neben den Mitgliedern des deutschen Parlaments dürfen auch die 16 deutschen Bundesländer Leute schicken. Am Sonntag ging es daher bunt zu. Zum Beispiel gab Fußball-Bundestrainer Joachim Löw seine Stimme ab. Auch Schauspielerin Veronica Ferres und die Künstlerin Olivia Jones waren dabei.

Der Bundespräsident trifft oft Politiker anderer Staaten und repräsentiert unser Land. Daneben entscheidet er, ob ein Gesetz in Kraft tritt oder nicht. Erst, wenn er es unterschrieben hat, gilt es. Dabei prüft der Bundespräsident, ob das Gesetz zu unserer Verfassung passt, dem Grundgesetz.

Wird Frank-Walter Steinmeier ein guter Bundespräsident?

(AfK)

Eine Nachricht, ein Kommentar?


Moderiertes Forum

Sobald wir deinen Kommentar gelesen haben, werden wir ihn zu dem Artikel hinzufügen.

  • (Um einen Absatz einzufügen, einfach eine Zeile frei lassen.)

    Bitte nur sinnvolle Kommentare zum Thema des Artikels. Du darfst deine Meinung frei äußern. Was wir nicht erlauben sind Beschimpfungen anderer Seitenbesucher. Auch Adressdaten Telefonnummern und E-Mail-Adressen werden wir nicht veröffentlichen. Außerdem erlauben wir nur Links zu anderen Kinderseiten.